Rückblick auf die Francomics-Preisverleihung

Ende Juni diesen Jahres konnten die Francomics- Preisverleihungen für die deutschen und österreichischen Preisträger*innen zur Freude aller Beteiligten in Präsenz stattfinden.

Die fünfte Ausgabe des Projekts « Francomics » wurde mit einer Preisverleihung für die deutschen Preisträger*innen in der Orangerie in Erlangen im Rahmen des 20. Internationalen Comic-Salons (16.-19. Juni 2022) abgeschlossen. Die Gewinnergruppen wurden geehrt und überreichten den Francomics-Preis an den Comic-Künstler Hubert Chevillard. Anwesend waren unter anderem Cyril Blondel, Direktor des Institut français Deutschland, Rachel Gillio, Direktorin des dFi Erlangen, Johann Ulrich, Geschäftsführer des Avant-Verlags, und Iris Velinsky, Vertreterin des Cornelsen Verlags.

Auf österreichischer Seite wurden die Schülerinnen und Schüler am 24. Juni 2022 offiziell im Institut Français d’Autriche in Wien vom Kulturberater Philippe SUTTER sowie von Chantal JUNOT und Océane GOBIN-BRASSART von der Abteilung für Bildungs- und Sprachkooperation empfangen.

Alle zwei Jahre bietet das Projekt Francomics deutschen und österreichischen Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe die Chance, sich mit der Welt der Comics vertraut zu machen, indem sie eine Auswahl aus drei frankophonen Comics treffen, die auf der digitalen Plattform Culturethèque verfügbar sind. Die Schülerinnen und Schüler drehen ein Video in französischer Sprache, das Lust machen soll, ihren Lieblingscomic zu lesen. Sprachliche Gewandtheit, aber auch Kreativität und Originalität sind Kriterien, die von der Jury berücksichtigt werden. Das Album, für das die meisten Videos erstellt wurden, gewinnt den Francomics-Preis, der eine Veröffentlichung in deutscher Sprache enthält. Eine Jury wählt außerdem die besten Videos aus, die für jeden Comic erstellt wurden und lädt die jeweilige deutsche Schülergruppe zum Internationalen Comic-Salon in Erlangen und die österreichische Schülergruppe zum Institut français d’Autriche in Wien ein.

In diesem Jahr nahmen rund 60 Schulen aus Deutschland und 15 Schulen aus Österreich an dem Projekt teil. In Deutschland gab es neun Gewinner*innen: zwei Schüler aus Lübeck für Le discours de la panthère, vier Schüler*innen aus Hamburg für Incroyable! und schließlich drei Schüler*innen aus Leipzig für Je vais rester. In Österreich bestand das Podium aus fünf Schüler*innen des Bundesgymnasiums Klosterneuburg für Le Discours de la Panthère, fünf Schüler*innen des Joseph Haydn Realgymnasiums für Incroyable! und drei Schülern des Europa Gymnasiums Klagenfurt für Je vais rester.

Hubert Chevillard und Lewis Trondheim sind die Preisträger von Francomics 2022 mit Je vais rester und treten damit die Nachfolge von Bruno Duhamel an, der mit Jamais den Preis 2020 gewonnen hatte und ebenfalls bei der Veranstaltung anwesend war. Je vais rester erzählt die rührende und melancholische Geschichte von Fabienne, die mit ihrem Mann Roland in den Urlaub fährt, der kurz nach der Ankunft bei einem Unfall auf tragische Weise ums Leben kommt. Ebenfalls im Rennen waren Le Discours de la Panthère von Jérémie Moreau und Incroyable! von Zabus und Hippolyte.

Hubert Chevillard, der Zeichner von Je vais rester, traf sich in Erlangen mit den deutschen Schülergruppen der Gewinner-Videos und sprach mit ihnen in einem Workshop über die Erstellung von Comics. Autogramme gab es dann natürlich auch noch für alle Schüler*innen. Die Schüler*innen konnten auch das Programm des Internationalen Comic-Salons sowie der renommierten Max-und-Moritz-Gala genießen, bei der die besten deutschen und internationalen Comics ausgezeichnet werden. In Österreich hatten die preisgekrönten Schüler*innen auch die Chance, an einem kreativen Workshop rund um das Thema “Comic” teilzunehmen, der von Gauthier GABARRO geleitet wurde.

Je vais rester wird nun also beim Avant-Verlag auf Deutsch veröffentlicht und demnächst unter dem Titel Ich bleibe in Buchhandlungen erhältlich sein.

Und schließlich ist Francomics nicht nur ein Wettbewerb! Auf der Plattform www.francomics.de finden Sie eine Vielzahl von Ressourcen für den Einsatz von Comics im Unterricht  (Arbeitsblätter für die Comics des Wettbewerbs, Aufzeichnungen von Webinaren, die Gewinner-Videos der letzten Ausgaben von Francomics, Bibliografien, und vieles mehr), mit denen Sie die Wartezeit bis zur 6. Ausgabe von Francomics überbrücken können…

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée.